Ai Weiwei

Ai Weiwei

© Ai Weiwei

Ai Weiwei wurde 1957 als Sohn eines regimekritischen Schriftstellers geboren. Als Kind lebte er mit seiner Familie in Verbannung in ärmlichsten Verhältnissen in entlegenen Provinzen Chinas. Als Künstler ging er nach New York, 1993 kehrte er nach China zurück. Dort war er Enfant terrible und dennoch beteiligt an Prestigeobjekten wie z. B. dem Bau des Pekinger Olympiastadions. Er lebte und arbeitete bis zu seiner Verhaftung in Peking. Der Autor lebt heute in Berlin und hat einen Lehrauftrag an der UdK (Universität der Künste).